Sachkundenachweis Angelika Kölling

Wir dürfen einem weiteren Mitglied gratulieren,
das den

Sachkundenachweis Tierschutzgesetz
für Hunde §§ 10+11


erfolgreich bestanden hat.

Herzlichen Glückwunsch

an Angelika Kölling,

die Mitte November ihr Zertifikat erhalten hat!!!



							
Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sachkundenachweis Angelika Kölling

Weihnachtsmarkt in Altenkirchen 2016

Auch in diesem Jahr waren wir mit einem Stand auf dem 3tägigen Weihnachtsmarkt
in der Fußgängerzone  in Altenkirchen vertreten. weihnachtsmarkt-ak-1 weihnachtsmarkt-ak-3

Von Freitag (25.11.) bis Sonntag (27.11.) konnte jeder Marktbesucher Informationen rund um Tiere und den Tierschutz erhalten. Natürlich kam auch das leibliche Wohl nicht zu kurz: Kaffee und Glühwein für die Großen und Kinderpunsch für die Kleinen. Die knurrenden Mägen konnten mit heißen Waffeln, Walnuss – Muffins und Nussecken besänftigt werden.  Auch zum Mitnehmen gab es jede Menge: Marmeladen und Soßen, Weihnachts- und Adventsdeko.

weihnachtsmarkt-ak-4

Auch für die Fellnasen war gesorgt: von frisch gebackenen Hundekeksen bis zum Spielzeug für Hunde und Katzen reichte das Angebot.

weihnachtsmarkt-ak-2weihnachtsmarkt-ak-5

Besonders schwer fiel es den Gewinnern am Glücksrad sich einen Preis aus den vielen Sachen auszusuchen.

weihnachtsmarkt-ak-6


Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Weihnachtsmarkt in Altenkirchen 2016

Martinsmarkt Kirchen

img-20161114-wa0015

Unser Stand am 6.11.2016 auf dem

Martinsmarkt in Kirchen.

Von links: Mirco Meier, Elke Taxacher und Vanessa Lachmann

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Martinsmarkt Kirchen

Herzlichen Glückwunsch

 zur

bestandenen Prüfung!

An drei Wochenenden haben Vanessa Lachmann und Elke Taxacher ein Seminar des Deutschen Tierschutzbundes im Odenwald besucht.

Inhalte waren unter anderem:

Anatomie,

Allgemeine Infektions- und Seuchenlehre,

Spezielle Krankheitslehre,

Ernährung von Tierheimtieren,

Haltung von Tieren im Tierheim

sowie

wichtige Vorschriften für das Tier im Recht (Rechtslagen).

Mit dieser bestandenen Prüfung haben wir nun 2 weitere Mitglieder, die die Sachkunde nach Paragraph 11(1) 3 TierSchG haben.

Dank an Elke und Vanessa für das fleißige Lernen!paragraph-11-16

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Hundewanderung am 23.10.2016

Bei wunderschönem Herbstwetter startete die diesjährige Hundewanderung.

54 Personen und 39 Hunde wanderten am Sonntag, den 23.10.2016, um 13.30Uhr am Wanderparkplatz Tannenhof in Ehrlich/Heimborn los.
Nach einem schönen und gemütlichen Spaziergang kehrten alle auf halber Strecke zu wärmenden Kaffee und Kuchen im „Boeles Place“ ein, denn auch hier sind unsere Vierbeiner willkommen.

wanderung-5-200 wanderung-6-200 wanderung-8-200 wanderung-200-7 wanderung-500

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hundewanderung am 23.10.2016

Rheinzeitung vom 12.09.2016

Unser Stand am Kreisheimattag in Altenkirchen und die Pressemeldung in der Rheinzeitung.
fotoQuelle : Rheinzeitung vom 12.09.2016

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rheinzeitung vom 12.09.2016

Tierklinik Köhler spendet 1000 Euro an Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen

Das 35-jährige Bestehen der Tierklinik Köhler wurde im Juni mit einem „Tag der offenen Tür“ mit vielen Gästen und Besuchern gefeiert.
Bereits seit sieben Jahren befindet sich nun die Klinik mit dem modernen Gebäude in der Eberhardystraße in Betzdorf, wo auch die Festivität mit vielen tollen Angeboten rund um die Klinik für einen guten Zweck stattfand.
Mit dabei waren auch der Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen, der hier die Gelegenheit zur Präsentation des künftigen Tierheimes wahrnahm.
Die Spendeneinnahmen der Gesamtaktion, die von den Klinikmitarbeitern hervorragend organisiert wurde, sollte einem guten Zweck zugute kommen. Man entschied sich für den Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen.

Einen Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro übergab dieser Tage nun Dr. med. vet. Michael Köhler an die Tierschützer, die sich „tierisch“ nicht nur über diese Spende, sondern auch über die Idee der Unterstützung freuten.
Spende Dr. Köhler 2_hpAuf dem Foto von rechts: Florian Köhler, Elke Taxacher, Dr. med.vet.Michael Köhler, Beate Mohr (Vorsitzende), Amneris Bürschel, Jessica Schomber und Andreas Borggräfe. Auf dem Foto fehlt Michaela Rohn.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tierklinik Köhler spendet 1000 Euro an Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen

Pressemeldung aus der Rheinzeitung vom 22.07.2016

Presse1Presse2

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Pressemeldung aus der Rheinzeitung vom 22.07.2016

Tag der offenen Tür

In Betzdorfer Tierklinik Köhler wurde Tierheim-Objekt vorgestellt.

Den „Tag der offenen Tür“ in der Betzdorfer Tierklinik Köhler konnten die Tierschützer auf Einladung der Klinik nutzen, um ihr Projekt „Tierheim/Tierauffangstation“ vorzustellen. Im Rahmen dieser Aktion hatte man nicht nur die Chance, den Verein, sondern anhand von Dokumappen die künftige Unterkunft für Tiere vorzustellen. Die Umbauarbeiten am Gebäude haben nun begonnen und die Tierschützer freuen sich natürlich auf jegliche Hilfe und Unterstützung. Helferlisten wurden ausgelegt, in denen sich Interessenten eintragen konnten. Parallel dazu hatte der Tierschutzverein eine Bastelecke ,unter der Leitung von Michaela Rohn eingerichtet, wo die Kinder Holzfische, Karten und Engelchen bemalen und mit Perlen verzieren konnten. Fazit: Rundum ein gelungener und informativer Tag für Jung und Alt.

Kinder Spaß hatten die Kinder in der Bastelecke des Tierschutzvereins unter der Leitung von Michaela Rohn. Hier konnte man tierische Motive bemalen und anschließend dekorativ verzieren.

InfoAm Infostand: (von links) Elke Taxacher, Amneris Bürschel, Michaela Rohn und Katharina Reifenrath. Auf dem Bild fehlen: Beate Mohr und Jessica Schomber.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Tag der offenen Tür

Katzenelend in Elkhausen verhindert

Katzen kastrieren lassen -Tierschützer fordern Katzenschutzverordnung

Der Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen hat durch die Kastration von 13 Katzen wieder einmal die unkontrollierte Vermehrung einer Katzenpopulation in der Verbandsgemeinde Wissen gestoppt, obwohl dieser Bereich nicht in ihre Zuständigkeit fällt.

Lucy _hpWeil sie immer wieder hungernd vor der Tür standen, erbarmte sich vor einiger Zeit ein älteres Paar aus Elkhausen der hilflosen Tiere und informierte den Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen.
Die große Problematik: Die dort schon seit längerer Zeit lebenden Tiere vermehrten sich und litten zunehmend an Krankheiten.
Ein unermessliches Elend bahnte sich an, doch in diesem Fall konnte durch den ehrenamtlichen Einsatz von Petra Schneider und Angelika Kölling, zwei sehr aktiven Mitarbeiterinnen des Tierschutzvereins für den Kreis AK, die weitere Vermehrung verhindert werden. In tagelanger Arbeit wurden die Katzen in Lebendfallen eingefangen, zum Tierarzt gefahren und dort kastriert und tätowiert. Nach einer Ruhezeit konnten sie an ihrem angestammten Platz wieder freigesetzt werden. Dort werden sie nun weiter mit Futter versorgt, aber der Vermehrung wurde Einhalt geboten

Um den Verein finanziell zu entlasten, übernahm ein Vereinsmitglied privat die Kastrationskosten von mehreren hundert Euro. Das Mitglied sah diese Kosten als eine gute „Investition“ an.

Eine unbeschreibliche Not für die Tiere und auch für tierliebenden Menschen konnte hier verhindert werden! Aufgrund dieser immensen Populationen ist es ungeheuer wichtig, dass der Mensch für sein Tier Verantwortung übernimmt und rechtzeitig kastrieren lässt! Eine Katzenschutzverordnung, die den Katzenhaltern die Kastration gesetzlich vorschreibt, ist längst überfällig. Immer wieder müssen Tierschutzvereine oder tierliebende Spender die Kosten für verantwortungslose Katzenhalter übernehmen – und da wo das Geld nicht reicht, müssen die Tiere leiden. Mehr zum Thema Katzenschutzverordnung erfahren Sie unter www.tierschutz-altenkirchen.de.

Im Detail:
Hier ein Rechenbeispiel dieses Falles: Acht von den nun 12 kastrierten Tieren waren weiblich. Voraussichtlich hätten diese acht weiblichen Tiere beim ersten Wurf in diesem Jahr ca. 30 Kätzchen geboren, von denen wieder etwa die Hälfte weiblich wären…im Herbst kommen beim zweiten Wurf noch mal etwa 30 hinzu, wieder ca. 15 weibliche Tiere mehr…..und alle bekommen im Folgejahr wieder zwei Würfe á 4 Kätzchen! Die Katzenpopulation wäre bei Nichteingreifen der Tierschützer in Kürze nicht mehr überschaubar gewesen.

BUZ: Verantwortungsbewusste Tierhalten sorgen für eine frühzeitige Kastration ihrer Katze.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Katzenelend in Elkhausen verhindert