Unser neues Tierheim

Ab sofort hat unsere Tierauffangstation in Weitefeld eine eigene Seite.

Klicken Sie auf das Bild und Sie werden dorthin weitergeleitet.

Tierheim_Front

Auf der neuen Seite werden wir Sie über die neuesten Entwicklungen informieren.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unser neues Tierheim

Frauenpower

Sie halten den lang ersehnten Bewillingsbescheid fest in ihren Händen:
Bewilligungsbescheid_hp(von links) Monika Wagner, Elke Taxacher, Petra Schneider und Beate Mohr.
Nun können die Bauarbeiten an der Tierauffangstation beginnen.
Mehr Infos gibt es auf unserer Tierauffangstation Seite unter http://www.tierheim.tierschutz-altenkirchen.de/

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Frauenpower

Heim Hunde – ein Jahr steuerfrei

Bericht aus der Rheinzeitung vom 22.04.2016
HeimhundeQuelle :Rheinzeitung vom 22.04.2016
Update am 13.05.2016
13.05.2016 Rheinzeitung
Ratssitzung Hundesteuer 1_RZQuelle :Rheinzeitung vom 13.05.2016

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Heim Hunde – ein Jahr steuerfrei

Spende der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf – Am Stegelchen

Die Kindertagesstätte der Stadt Herdorf – Am Stegelchen überreichte einen Tierfutter-Geschenk-Gutschein an den Tierschutzverein für den Kreis  Altenkirchen e.V.
Spendenübergabe Herdorf Stegelchen_hp
Die Kinder, Eltern und Erzieherinnen möchten Ihnen diesen Gutschein schenken! Mit dem Wissen, Sie in ihrer Arbeit mit den Tieren etwas zu unterstützen“. Mit diesen liebevoll geschriebenen Worten überreichten die Leiterin der Kindertagesstätte Herdorf Susanne Gimbel und Petra Becker die Karte mit einem Futterspendengutschein in Höhe von 25 Euro der Firma Hund und Co in Kirchen an Schriftführerin Amneris Bürschel.

Die Spende war als Obolus für den innerhalb des Hauses bekannten „Schulhund“ der Rasse Elo,von Petra Becker, der auch in der Kindertagesstätte agiert ,von einem Praktikanten als Dankeschön während seiner Praktikantenausbildung übergeben worden. Der vierjährige Familienhund ist ein ausgebildeter Besuchs- und Therapiehund. Er ist nicht nur in der Kindertagesstätte ,um Kinder an Tiere heranzuführen bzw. die emotionale Bindung zwischen Mensch und Tier zu stärken, sondern fungiert auch als „Therapeut“ bei Demenztagesgruppen.

Ein herzliches Dankeschön ging, auch im Namen der Tiere des Tierschutzes,an alle Gönner. Man freue sich sehr über diese überaus schöne Handlung.

Auf dem Foto von rechts: Petra Becker, Kindertagesstättenleiterin Susanne Gimbel und Amneris Bürschel.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Spende der Kindertagesstätte der Stadt Herdorf – Am Stegelchen

Rewe-Markt Scheuerfeld spendet Futtertaschen an Tierschutz Altenkirchen

Eine tolle Idee:
Mit einer Futtertaschenaktion überraschte Rewe-Markt-Inhaber Benjamin Mockenhaupt den Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen.

Die beiden Auszubildenden Sarah Werder und Sabine Uhlworm arrangierten in einer internen Aktions-Aufgabe eine Spendenaktion für einen guten Zweck.
Dabei fiel die Wahl auf den heimischen Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen. Geschenktaschen, die ein reichhaltiges Sortiment an Tierfutter enthielten ,wurden den Kunden zu einem Einheitspreis zum Verkauf angeboten, die dann als Spende den Tieren des TSV zugute kamen.
Viele Kunden und Gönner beteiligten sich und befürworteten die tolle Aktion, bei der insgesamt 41 Futtertaschen bzw. gut 100 Kilogramm Futter zusammen kamen.
Ein Danke schön kam von Seiten der Tierschützer, die sich über das Futter, die Spendenfreudigkeit der Kunden sowie den genialen Einfall freuten.
Spende Rewe 2Bildquelle.: (c) TSV für den Kreis Altenkirchen.
Auf dem Foto bei der Spendenübergabe von links:Sabrina Gerhardus (stv. Marktleiterin), Amneris Bürschel (Tierschutzverein) sowie die Auszubildenden Sarah Werder und Sabine Uhlworm.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Rewe-Markt Scheuerfeld spendet Futtertaschen an Tierschutz Altenkirchen

Spendenaktion des Fitnesscenters „Körperwelt“

Die Spendenaktion brachte 200 Kilogramm Tierfutter für den Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen.

Bereits zum zweiten Mal veranstaltete das Fitnesscenter „Körperwelt“ in Betzdorf-Dauersberg für den Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen eine Tierfutter-Spendenaktion. Unter dem Motto „Zwei Kilo Tierfutter – 1 Woche kostenloses Fitnesstraining“ erfolgte die Aktion den ganzen Dezember über. Insgesamt 200 Kilogramm Tierfutter konnten nun der Inhaber Rüdiger Schneider und Katja Held an die TSV-Mitarbeiter übergeben. In Hinsicht auf das entstehende Tierheim in Weitefeld und auf die dann dort aufgenommenen Tiere, freuten sich die Tierschützer über die riesige Menge Futter und nahmen dieses dankbar entgegen.
Spende Fitness 2016-2
(c) TSV für den Kreis Altenkirchen
Auf dem Foto von rechts: Inhaber Rüdiger Schneider, Beate Mohr, Katja Held und Sonja Härtwig.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Spendenaktion des Fitnesscenters „Körperwelt“

Mona wird gesucht.

Kleine Cocker-Hündin ist am Sonntag, den 10. Januar 2016 abends in 57539 Breitscheid entlaufen!

Bitte helfen Sie suchen!

Gehen Sie spazieren und achten Sie bitte auf auch Geräusche!

Versuchen Sie nicht, sie zu bedrängen oder einzufangen, sie ist scheu!

Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie die Hündin sehen, jede Sichtung hilft hier weiter! Tel.: 0177-4132577 und 0171-3387915

Vielen lieben Dank!

Mona wurde Sonntag Abend zwischen Breitscheid und Au gesehen, noch vor der Siegbrücke,als sie über die Straße lief, danach gab es keine Sichtung mehr.

Wir stehen in Kontakt mit einer Tierkommunikatorin und die hatte inzwischen einige Mal Kontakt mit Mona. Die letzte Info stammt von Freitag, 15.01.2016, ca. 15.00 Uhr.

Zu dieser Zeit war sie aus dem Wald heraus und hielt sich am Waldrand mit einer großen Wiese davor auf. Dort gibt es einen Feldweg und eine Art Abstellhütte mit rotem Ziegeldach, dunklem Holz. Diese Hütte sieht ziemlich verwittert aus und es liegt einiges an „Kram“ um die Hütte herum. Zu diesem Zeitpunkt, also Freitag Nachmittag lag dort kein Schnee, Felder und Wiesen waren frei, ab und zu war der Boden ein wenig „bezuckert“, d. h. dass sie sich gestern in niedriger gelegenem Gelände aufgehalten haben müsste.

Von diesem Platz aus konnte Mona weder Häuser sehen noch Menschen und Autos hören bzw. sehen. Sie hat angegeben, dass sie auf ihrer Flucht eine normale Straße entlang gelaufen ist, die eine Art Betonwand an der Seite hatte…

Wenn Sie glauben, den oben beschriebenen Platz zu kennen, sagen Sie uns bitte Bescheid, Tel. s. o. Wir haben keine Info, ob sie inzwischen eventuell die Sieg überquert.

Aktuelle Infos finden Sie hier:

https://www.facebook.com/manuela.schwaldt?fref=ts

hier stellen wir auch neue Infos der Tierkommunikatorin ein, bitte schaut auch die aktuellen Kommentare an!

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Mona wird gesucht.

Igeln richtig über den Winter helfen

TASSO-Newsletter

Herbstzeit ist Igelzeit:
Igeln richtig über den Winter helfen

Drei Viertel aller Igelbabys kommen in den Monaten August und September zur Welt. Daher sind in den Herbstmonaten viele kleine Igel unterwegs, um sich für den bevorstehenden Winterschlaf genügend Fett anzufressen.

TASSO e.V. gibt Tipps, was Tierfreunde tun können, wenn sie einen hilfsbedürftigen Igel finden und wie sie den stacheligen Bewohnern in ihrem Garten am besten über den Winter helfen können.

„Igel brauchen mindestens 500 Gramm Körpergewicht, um den Winter sicher überstehen zu können“, erklärt Philip McCreight, Leiter von TASSO. „Solange die Temperaturen deutlich über dem Gefrierpunkt liegen, können die jungen Stacheltiere im Freien selbstständig und ohne fremde Hilfe an Gewicht zulegen.“

Wenn die Kälte Einzug hält und die Nahrungstiere der Igel im Garten seltener werden, können die Menschen zufüttern. „Der Fachhandel bietet für die Fütterung spezielles Igelfutter an. Alternativen sind Katzenfeuchtfutter mit Haferflocken vermischt oder ungewürztes gegartes Rührei und Hackfleisch. Zum Trinken sollte den Tieren frisches Wasser angeboten werden, aber keine Milch, denn die vertragen sie nicht“, empfiehlt die für TASSO tätige Tierärztin Dr. Anette Fach.

Nicht jeder Igel braucht Hilfe. Am besten ist es, die Tiere erst einmal eine Zeit lang zu beobachten. Nur hilfsbedürftige Igel dürfen mitgenommen, gesund gepflegt, sachgemäß aufgezogen und im Frühjahr wieder ausgewildert werden. Hierfür sollte sich der Finder in jedem Fall fachmännische Hilfe holen. Diese findet er bei einer Igelstation (beispielsweise unter www.pro-igel.de) oder alternativ auch beim nächstgelegenen Tierheim oder Tierarzt.

Bei folgenden Anzeichen ist menschliche Hilfe gefragt:

  • Das Stacheltier macht insgesamt einen eher kläglichen Eindruck.

  • Der Igel rollt sich beim Kontakt nicht sofort zusammen.

  • Das Tier ist auffallend dünn und apathisch oder verletzt.

„Igel eignen sich keinesfalls als Haustiere oder gar Spielgefährten für die Kinder“, warnt Dr. Anette Fach. Man sollte einen Igel grundsätzlich nur dann bei sich zu Hause aufnehmen, wenn bereits ausreichend Sachkenntnis, vor allem zum Thema Fütterung, besteht. In diesem Fall eignet sich eine möglichst zwei Quadratmeter große, ausbruchsichere Unterbringung mit Schlafhaus als Überwinterungsquartier. „Da Igel Einzelgänger sind, kann man die Tiere ohne Probleme alleine überwintern lassen“, weiß die Tierärztin.

Was man sonst noch tun kann:

  • Den Garten igelfreundlich gestalten.

  • Trockenes Laub oder Reisig auf einem Haufen gesammelt, bietet den Tieren ein sicheres Zuhause für den Winter.

  • Auch einen offenen Komposthaufen nutzen die Tiere gerne als Winterbehausung.

  • Auf den Einsatz von Laubsaugern sollte generell verzichtet werden, da sie neben dem Laub auch die Beutetiere der Igel aufsaugen.

  • Vorsicht bei aufbewahrtem Kaminholz im Freien: Auch hier könnte sich ein Stacheltier versteckt haben.

Weitere Informationen finden Sie in unserem TASSO-TV-Beitrag „Igel gefunden, was nun?“

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Igeln richtig über den Winter helfen

Sammlungen an Haustüren sind nicht für den Tierschutzverein !

Der Tierschutzverein für den Kreis Altenkirchen weist darauf hin, dass keine Sammlungen durch Mitarbeiter des Vereins an Haustüren durchgeführt werden.
Ein aufmerksamer Bürger machte den Verein darauf aufmerksam.
Aus aktuellem Anlass und nach Rücksprache mit der Kripo Betzdorf werden die Bürger gebeten, Vorfälle dort zu melden bzw. anzuzeigen.
Der Verein distanziert sich von diesen unseriösen Sammlungen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Sammlungen an Haustüren sind nicht für den Tierschutzverein !